Publikationen

© Uli Stoll Outdoor-Fotografie info@parknplay.de  / pixelio.de

Meine Veröffentlichungen wurden abgedruckt in:

  • Gläubigerschutz bei Insolvenz der Gesellschaft mit beschränkter Haftung
    Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (ZIP) 1987 Heft 16, Seiten 1027-1034
  • Grundsätze der Praxisfinanzierung
    Deutsches Ärzteblatt 1989 Heft 45, Seiten 3437-3438
  • Die Erstattung des Disagios bei vorzeitiger Beendigung des Kreditvertrages
    Der Betrieb 1990 Heft 36 Seiten 1805-1806
  • Ist der Bürge im Bankkreditgeschäft weniger schutzwürdig als der fremdnützige handelnde Besteller einer Sicherungsgrundschuld?
    Der Betrieb 1991 Heft 14, Seiten 741-743
  • Die Ankündigung des Zwecks der Gesellschaftsversammlung bei der Einberufung
    GmbHRundschau 1992 Heft 12, Seiten 796-797
  • Haftungssituationen in der Gesellschaft mit beschränkter Haftung in den Mitgliedstaaten des EWR und der Schweiz
    (Eine Aufsatzreihe mit insgesamt 19 Beiträgen zu den einzelnen Ländern) GmbHRundschau 1994 Heft 11, Seiten 782-797
  • Darf der Zusatzbeitrag als Sanierungsinstrument eingesetzt werden?
    Kranken- und Pflegeversicherung (KrV) 2013 Heft 4, Seiten 154-156
  • Unsichere Sicherheit – AGB Kontrollen und Direktkonditionen bei der Bürgschaft
    Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (ZIP) 2018 Heft 19, Seiten 901-909

Artikel in der Impulse:

In der Zeitschrift  Impulse_Slogan1 sind verschiedene Beiträge abgedruckt worden,
an deren Erstellung ich als juristischer Berater mitgewirkt habe:

  • Wer bürgt wird gewürgt
    (Heft 12/1989, Seiten 112-117)
  • Der BGH macht die beschränkte Haftung zur unbeschränkten Haftung
    (Heft 2/1992, Seiten 64-69)
  • Auch nach 30 Jahren gibt es noch Geld zurück
    (Heft  10/1992, Seiten 136-137)
  • Müssen GmbH-Gründer das Stammkapital in voller Höhe parat haben?
    (Heft 3/1993, Seite 80)
  • Ihr Recht als Bankkunde
    (Heft-Ost 11/1995, Seiten 27-35)
  • Sonderheft für Existenzgründer 1/1997 Vorsicht Altlasten
    (Seite 124)
  • BGH schützt GmbH-Chefs
    (Heft 2/2000, Seiten 118-119)
  • Wie Kreditbürgen aus der Familie endlich freikommen können.
    (Heft 6/2000, Seite 156-158)
  • ABS für Ärzte
    (Heft 2/2004, Seiten 54-55)
  • Geldsegen für Anleger
    (Heft 9/2004, Seiten 54-55)